Kreissägemotoren und Handkreissägen

Aktualisiert: 28. September 2019

Kurz und Kompakt – das Wichtigste über Kreissägemotoren

Beim Kauf eines Kreissägemotors sollte die höchst zulässige Umfangsgeschwindigkeit des Sägeblatts beachtet werden. Die Umdrehungen pro Minute liegen zwischen 1.400 und 2800 Upm. Bei der Bauform handelt es sich um B3, bei der Schutzart um IP 54. Die Frequenz beträgt 50 Hz und der Aussetzbetrieb liegt zwischen S6-60 % ED. Kreissägemotoren stehen in Standard- oder Kompaktbauweise zur Verfügung. In der Kompaktbauweise sind sie auch mit DC-Sicherheitsbremse erhältlich. Die Klemmkastenlage liegt bei den Kompaktbaumodellen rechts. Bei der Standardvariante ist diese variabel. Die Preise rangieren Kompaktsegment zwischen 735,00 Euro und 1.985,00 Euro. Entscheidend sind Leistung, AxB, Drehzahl, Baugr., Bauart sowie Spannung. Die Leistung liegt zwischen 3 kW und 11 kW. Im Standardsegment bewegen sich die Preise zwischen 240,00 Euro und 557,00 Euro. Die Entscheidungskriterien sind die Gleichen. Die Leistung liegt in diesem Bereich zwischen 1,5 kW und 7,5 kW. Wird ein Bremsgerät zugeschaltet, werden auch Flachmotoren als Sägemotoren verwendet. Am Wellenende sitzt dann entsprechend dem Einsatz ein Links- oder Rechtsgewinde. Flachmotoren sind dann in der 230-V-Ausführung mit einer Leistung zwischen 1,1 kW und 2,2 kW erhältlich. Im 400-V-Bereich stehen diese mit einer Leistung von 1,5 Kilowatt bis 7,5 Kilowatt zur Verfügung. Diese Elektromotoren werden hauptsächlich für Kreissägen verwendet. Die Betriebsart der Flachmotoren für Kreissägen ist meist S6. S6 steht für Durchlaufbetrieb mit Aussetzbelastung.

Handkreissägen für den privaten als auch gewerblichen Einsatz

Zu den entscheidenden Kennzahlen für den Kauf einer Handkreissäge gehören Tauchschnittfunktion, Staubabsaugung, Vibrationsdämpfung, Sanftanlauf, LED-Arbeitslicht, Blasfunktion, Drehzahlvorwahl, Drehzahlregulierung, Höhenverstellung, Schrägverstellung, Laserschnittführung, Schnitttiefenregulierung sowie Schnitthöhenverstellung. Der Durchmesser des Sägeblattes bestimmt die maximale Schnitttiefe. Ein qualitativ hochwertiges Sägeblatt liefert garantiert einen guten Arbeitsfortschritt und liefert ein erstklassiges Schnittbild. Netzkabel schränken die Bewegungsfreiheit ein, liefern aber eine gleichmäßig hohe Leistung. Wer schnelle, exakte Schnitte braucht, liegt mit einer Handkreissäge goldrichtig. Für Anfänger sind Handkreissägen online schon ab 50 Euro erhältlich. Die Sägeblätter dieser Sägen sind relativ grob. Die Drehzahlen sind fest. Anfängersägen sind weder für den Dauereinsatz noch materialgerechtes Sägen gedacht! Diese einfachen Handkreissägen erzielen ganz brauchbare Zuschnitte. Die Marken Einhell (z. B. Modell TC-CS 1200) eignet sich gut für Einsteiger. Für bereits fortgeschrittenere Heimwerker bieten sich die Marken Metabo (Modell PKS 55 A) und Bosch (DIY-Programm) an. Einfache Handhabung, hochwertige Verarbeitung und kleiner Preis zeichnen diese Sägen aus. Für Profis stehen Handkreissägen mit Regelelektronik zur Verfügung. Eine der besten Handkreissägen ist die Tauchsäge TS 55 R von Festool. Diese ist besonders für das Holzgewerbe geeignet. Weitere Marken, die hervorragende Ergebnisse liefern, sind Makita (Modell SP6000) und Bosch (Modell GKT 55 GCE Professional). Starke Motorleistung und qualitativ hochwertige Verarbeitung stehen für diese Handkreissägen. Das Highlight, die Regelelektronik bietet einen Überlastungsschutz, einen Sanftanlauf, eine Motorbremse, eine Drehzahlvorwahl sowie eine gute Konstanthaltung.

Fazit

Kabelgebundene Handkreissägen bieten eine gleichmäßige hohe Leistung. Die Arbeit muss nicht unterbrochen werden. Diese Kreissäge ist an Steckdosen gebunden. Handkreissägen mit Akkus brauchen kein Stromkabel. Allerdings ist die Anwendungsdauer eingeschränkt (Ladung). Achtung! Wer eine günstige Säge kauft, sollte ein passendes hochwertiges Kreissägeblatt dazukaufen. Dieses liefert saubere Schnitte. Zur Grundausstattung von Handkreissägen gehört die Führungsschiene. Hier ist das FSN-System von Bosch Professional sehr zu empfehlen. Handkreissägen rangieren preislich zwischen 50 Euro und ca. 700 Euro. Hankreissägen erfordern wenig Wartung. Es ist aber trotzdem anzuraten, diese Sägen einmal jährlich zu warten, vor allem im Profibereich und regelmäßig zu reinigen. Gebrauchte Handkreissägen sind ebenfalls zu empfehlen.

Inhaltsverzeichnis
  1. Kurz und Kompakt – das Wichtigste über Kreissägemotoren
  2. Handkreissägen für den privaten als auch gewerblichen Einsatz
  3. Fazit
Vergleichssieger
Sehr gut (1,4)
Makita HS7101J1
Makita HS7101J1
2,07K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,6)
Bosch PKS 55 A
Bosch PKS 55 A
1,29K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
585+
0
Corresponds to a rating of 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Handkreissäge